Bei WinXP-Fotoanzeige Diashow-Intervall einstellen

Womit man auf seine alten Tage noch so zu tun bekommt. Windows XP glaubte ich ja eigentlich schon hinter mich gebracht zu haben. Doch da gibt es Leute, die es tatsächlich noch einsetzen. Es war ja auch nicht so schlecht… nur ein wenig unsicher sonst aber…

Und wer es einsetzt um damit Urlaubsfotos durchzublättern kommt auf die Diashow der Fotoanzeige. Da die Zeitintervalle zwischen den Bildern mit 3 sek nicht allen Leuten taugen, kommen dann Fragen, wie man dieses Intervall wohl ändert. Da es keine Oberfläche dafür gibt, bleibt nur die Registrierung zu bearbeiten. Konkret muss man unter HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionExplorerShellImageView gehen und dort den DWORD-Wert Timeout erstellen. Hinein kommt die Zeit in Millisekunden, die die Fotoanzeige zwischen zwei Bildern warten soll.

Aus gegebenem Anlass habe ich für diese einfache Aufgabe ein Programm geschrieben. Verwendet habe ich dazu WinForms und C#. Man wird also das .Net Framework 2.0 benötigen. Das Programm bietet eine simple Oberfläche um genau diese Eine Aufgabe zu erledigen. Gut für Leute, die häufiger mal die Zeitabstände ändern müssen, mit der Registrierung aber nix am Hut haben.

Download Programmdatei

Download Quellcode

Anmerkung: Das Programm ist nach dem QnD-Prinzip entstanden. Daher nur schnell zackzack entstanden… einfach so.

Ein Gedanke zu „Bei WinXP-Fotoanzeige Diashow-Intervall einstellen

  1. Hallöchen lieber Robert,

    Da ich nie gern etwas runterlade, bei dem ich nicht weiß, was dann geschieht habe ich zuvor noch die Fragen:
    Expl. Diasch. Einst.exe oder
    Expl. Diasch. Einst.exe config? / Eingestellt auf ms 4512, kann ich nicht umrechnen.
    Download Programmdatei oder
    Download Quellcode? / Was ist QnD-Prinzip?

    Diese Fragen waren der Grund, daß ich nicht gleich geantwortet habe. Entschuldigung, meine „Steine in der Mühle“ arbeiten etwas langsam und die von dir eingestellten 2 Sek. sind im Moment grad recht.

    Ich wünsche dir freudige Arbeit mit einem guten Verdienst …

    Viele Grüße
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*