Kuba und Atlantik

Hallo Leute,

es geht wieder los. Gerade eben habe ich noch den Grand Artikel einer Epoche meiner letzten Reise (bis Sept 08′ !) veröffentlicht, da geht es schon weiter.  Ich war eigentlich mit den Bildern darin nicht fertig aber jetzt vor der nächsten Reise musste er veröffentlicht werden… Und so geht es weiter die Schwierigkeitsleiter hinauf, was Länder angeht. Als nächstes steht also Kuba auf dem Plan. Von München werde ich am 5.3.10 via Berlin nach Varadero de Cuba fliegen. Dort treffe ich einen Freund und bereise Kuba ca. 3 Wochen bis Santiago de Cuba. Von dort geht es für mich noch nach Havanna. Mein Freund war schon da, und macht sich gleich auf in die Domenikanische Republik. Ich bleibe noch 3 Nächte in Havanna und fliege dann ebenfalls in die Domrep. Wir kommen beide in der dortigen Hauptstadt Santo Domingo an und machen uns am 26.3.10 auf nach La Romana. An diesem Hafen besteigen wir ein Kreuzfahrtschiff (TUI Meinschiff) und fahren 14 Tage lang bis Mallorca. Ab da kann es je nach Bedarf schnell heim gehen oder noch ein wenig ausgekostet werden. Durch glückliche Umstände kostet eine halbe Innenkabine (wir teilen sie uns) 1100€. Das ist günstig.

Für mich bedeutet dies 4,5-5 Wochen Urlaub und mehr oder weniger Stress. Es wird wie auch die letzten Male eine Rucksack- und Studienreise. Natürlich lassen wir es uns auch gut gehen. Ich bin jedenfalls Sack-Gespannt, wie Kuba so ist und wie sich so ein Schiff fährt. Natürlich hoffe ich das alles gut geht. Gerade bei Kuba ist das so eine Sache. Nach wie vor unklar ist, wieviel Geld mit der Visa-Karte kostet und wo überall das geht. Und wie sehr wir abgezockt werden bzw. ob wir uns Vorort mit allem nötigen versorgen können. Denn Kubaner dürfen keine Fremden aufnehmen oder Freundschaft bekunden. Hier wird alles anders sein – und bürokratischer als man das so kennt.

Natürlich wird es Bilder und neue Log-Einträge geben – soweit das in Kuba möglich ist (Internet ist dort halt teuer und langsam).

So und jetzt gehe ich ins Bett, den ich muss um 5:30 raus. Man liest sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*